Holzstempel auf Dokument: Genehmigt

Abgabetermin für die Steuererklärung verlängern?

Keine Zeit für die Steuererklärung? – Aber wie den Abgabetermin verlängern?

Es gibt viele gute Gründe, seine Einkommensteuererklärung nicht rechtzeitig, wie von der Finanzbehörde gefordert, bis zum 31. Mai abzugeben. Nicht der letzte davon ist, dass das deutsche Steuersystem es dem durchschnittlichen Arbeitnehmer so leicht macht, die Steuererklärung auszufüllen. Aber auch dauerhaft schönes Wetter, chronische Unlust oder schlicht Zeitmangel wegen zu viel Arbeit können Gründe sein, dass man seine Einkommensteuererklärung nicht zeitig fertig bekommt. Wenn das schon vorher absehbar ist, dann sollte man es tunlichst vermeiden, den Abgabetermin einfach zu verpassen und die Steuererklärung irgendwann später einzureichen. Denn in diesem Punkt verstehen die Finanzämter in der Regel gar keinen Spaß und nehmen Ihre Rolle als Buh-Mann schnell bitterernst. Binnen kürzester Zeit können bei verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung Verspätungszuschläge erhoben werden, die bis zu 10 Prozent der festgesetzten Steuern oder Messbeträge betragen dürfen – und maximal 25.000 Euro. Man handelt also durchaus im eigenen Interesse, wenn man das Finanzamt um eine Verlängerung des Abgabetermin bittet. Am besten natürlich schriftlich, denn so hat man den Beweis, dass man eine sogenannte Fristverlängerung beantragt hat. Zwar sind einige Beamte nicht ganz so kleinlich und verlängern den Termin auch telefonisch um einige Tage, aber auf deren gutes Gedächtnis sollte man sich dennoch nicht unbedingt verlassen. Also stellt man wohl oder übel einen schriftlichen Antrag auf Fristverlängerung für die Steuererklärung. In den meisten Fällen klappt das auch ganz problemlos und die Frist wird meist auf den 30.09. verschoben. So problemlos, dass man fast denken könnte, die Finanzbeamten seien froh darüber, nicht alle Steuererklärungen zur selben Zeit zu bekommen. Stellt sich nur die Frage: Wieso dann Verspätungszuschläge nach kürzester Zeit. Scheinbar sind diese also nur zur Disziplinierung der bösen Steuerpflichtigen gedacht, die es zu erziehen gilt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Musterschreiben für einen Antrag auf Fristverlängerung zur Abgabe der Steuererklärung gibt es übrigens zuhauf im Web oder auch zum Download auf der Seite der Finanzbehörde.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *