Wie kann ich meine Steuererklärung machen?

Jedes Jahr stellen sich Millionen von Steuerpflichtigen die Frage, wie sie am besten Ihre Steuererklärung erstellen sollten. Denn es gibt diverse Möglichkeiten, die Steuererklärung auszufüllen und an das Finanzamt einzureichen. Es ist stark abhängig davon, wie sich Ihre Einkommenssituation darstellt, welche Art der Steuererklärung für Sie die Beste ist. Nachfolgend sind die einzelnen Varianten ausführlich erklärt.

Die Einkommensteuererklärung mit klassischen Papierformularen

Viele Steuerpflichtige geben Ihre Erklärung zur Einkommensteuer immer noch auf den klassischen Papierformularen an das Finanzamt, auch wenn mittlerweile diverse elektronische Alternativen zur Verfügung stehen. Papierformulare jedoch machen in der Regel viel Arbeit und wenn Sie eine falsche Eintragung gemacht haben, müssen Sie meist noch einmal von vorne anfangen, weil Ausstreichungen einfach nicht gut aussehen und die Gefahr von Missverständnissen bei der Prüfung durch das Finanzamt besteht. Auf der anderen Seite können Papierformulare von jedem ausgefüllt werden, auch wenn derjenige keinen Computer besitzt, was vor allem immer noch für viele ältere Steuerpflichtige zutrifft. Der Versand an das Finanzamt kostet in diesem Fall freilich zusätzlich Geld.

Die Steuererklärung mit Elster

Die Finanzverwaltung stellt seit einigen Jahren die ElsterOnline Plattform sowie das Programm Elster Formular zu Verfügung, mit denen Sie Ihre Steuererklärung am Computer ausfüllen und anschließend direkt an das Finanzamt übertragen können. Das spart Papier und Zeit und eventuelle Fehler können jederzeit korrigiert werden, solange die Erklärung noch nicht übertragen wurde. Auch ist in diesen Programmen eine Plausibilitätsprüfung enthalten, der Sie auf mögliche Fehler beim Ausfüllen hinweist. Tipps zum Steuersparen erhalten Sie von den Elster Programmen allerdings nicht. Denn schließlich möchte das Finanzamt ja nicht mehr zahlen als unbedingt nötig.

Steuerprogramme helfen Steuer sparen

In den letzten Jahren erfreuen sich Steuerprogramme stetig wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, denn Sie bieten aller Vorteile des vereinfachten Eintragens wie auch die Elster Programme. Zusätzlich liefern die Programme nützliche legale Tipps zum Steuersparen und ermöglichen dadurch die maximale Ausbeute bei einer eventuellen Erstattung. Zwar sind diese Steuerprogramme in der Regel kostenpflichtig, aber diese Ausgaben können Sie als Steuerberatungskosten in Ihrer nächsten Steuererklärung geltend machen. Beim Kauf eines solchen Programmes sollten Sie allerdings darauf achten, dass es über eine Update-Funktion verfügt, über welche die sich ständig veränderten Gegebenheiten der deutschen Steuerlandschaft angepasst werden können. Ansonsten wäre solch ein Programm schnell veraltet und würde Ihnen nicht mehr das Optimum an Ersparnis bieten. Dennoch kommen in der Regel jährlich neue Versionen diese Steuerprogramme auf den Markt. Sie sind eine schnelle und recht günstige Alternative zu einem Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein.