Woher bekomme ich meine Steuernummer?

Bei vielen Steuerpflichtigen beginnen die Fragen zur Steuererklärung schon in den ersten Zeilen auf dem Mantelbogen. Hier wird nach der Steuernummer und auch nach der Identifikationsnummer (auch Steuer-ID) gefragt. Diese müssen Sie eintragen, damit das Finanzamt Ihre Steuererklärung zweifelsfrei und schnell der richtigen Person zuordnen kann. Doch woher bekommen Sie Ihre Steuernummer? Wo steht Sie und wie lange ist sie gültig? Hat sie sich vielleicht seit der letzten Steuererklärung geändert? Nachfolgend werden diese Fragen ausführlich beantwortet.

Hier finden Sie Ihre Steuernummer

Ihre Steuernummer entnehmen Sie am besten Ihrer letzten Steuererklärung. Diese ist dort oben links zusammen mit Ihrer Identifikationsnummer angegeben. Wenn Sie allerdings noch nie eine Einkommensteuererklärung abgegeben haben, können Sie dort natürlich nicht nachsehen. Dann haben Sie in der Regel auch noch keine Steuernummer und geben das auf der Erklärung auch in dem dafür vorgesehenen Kästchen an. Bei der Prüfung Ihrer Steuererklärung teilt Ihnen das Finanzamt dann eine Steuernummer zu, welche anschließend auf dem Bescheid steht. Haben Sie zwar eine Nummer, aber keinen Bescheid zur Hand, können Sie auch bei Ihrem Finanzamt nachfragen. Dieses teilt Ihnen dann Ihre Steuernummer mit.

In welchen Fällen ändert sich die Steuernummer?

Im Normalfall bleibt Ihre Steuernummer gleich, kann sich jedoch durch besondere Umstände auch ändern, weshalb Sie darauf achten müssen, immer die aktuelle Nummer in Ihrer Steuererklärung einzutragen. Im Gegensatz dazu bleibt Ihre Steuer-ID ein Leben lang gleich und ändert sich nicht. Sie wurde explizit eingeführt, um das Einkommensteuerwesen zu vereinfachen. Aber in welchen Fällen ändert sich Ihre Steuernummer? Zum Beispiel, wenn Sie den Wohnsitz wechseln und dadurch in die Zuständigkeit eines anderen Finanzamtes fallen als bisher. Auch wenn Sie heiraten und Sie und Ihr Partner die Zusammenveranlagung wählen, bekommen Sie eine neue Steuernummer. Gleiches gilt, wenn Sie sich trennen. Nach der Scheidung erhalten in der Regel beide Partner eine neue Nummer. In Zweifelsfällen sollten Sie daher beim zuständigen Finanzamt nach Ihrer aktuellen Steuernummer fragen oder sich steuerliche Hilfe von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein holen. Übrigens: Sollten Sie noch keine Steuernummer haben, dann tragen Sie auf Ihrer Steuererklärung auf jeden Fall Ihre Steuer-ID ein. Das vereinfacht die Zuordnung Ihrer Erklärung und verringert die Zeit bis zum Ergehen Ihres Bescheides.